Logo Brooklands Automobile

Fiat 124 Spider 2000

19.900,- EUR

(MwSt. NICHT ausweisbar)

Informationen

Die hier gemachten Angaben sind unverbindliche Beschreibungen, die nach bestem Wissen und Gewissen erstellt wurden. Sie stellen keine zugesicherten Eigenschaften dar und sie entbindet den Käufer nicht vor persönlicher Inaugenscheinnahme und Prüfung.

Wir bitten vor Besichtigung um Terminvereinbarung.

Historie

Der 124 Spider trat er in seinem Geburtsjahr 1966 zeitgleich gegen seinen Hauptkonkurrenten Alfa Romeo Spider an. Beide Konzepte waren ebenso simpel wie lustversprechend: wenig Leergewicht, verhältnismäßig viel Leistung, flache Cabrio Linie und Heckantrieb. Mit rund vier Metern Länge war der Fiat Spider goldrichtig positioniert und recht kompakt, was dem Handling entgegenkam.

Das obendrein noch gefällig gezeichnete Fahrzeug feierte ausgerechnet in den USA, dem Land der Straßenkreuzer, einen überwältigenden Erfolg und wurde dort Anfang der Siebziger mehr als drei Mal so häufig verkauft wie in Europa. Die ersten Ausführungen mussten mit 1,4 Litern Hubraum auskommen, aber immerhin gab es 66 kW/90 PS auf die Hinterachse, die mit einer Masse von 945 kg leichtes Spiel hatten. Runde 12 Sekunden bis 100 km/h waren vor rund 45 Jahren ambitioniert, was auch für die Höchstgeschwindigkeit von knapp 180 Sachen gilt.

Bis 1974 wurde der zierliche Spider in Europa angeboten in verschiedenen Motorversionen vom Basismodell mit nach wie vor 1,4 Litern Hubraum über den 1600er mit 81 KW/110 PS bis hin zum 1800er mit 87 KW/118 PS. Dann war zunächst Schluss, alleine in den Vereinigten Staaten konnten die Kunden weiterhin in den Genuss der kleinen Roadster aus Italien kommen. Erst im Frühjahr 1982 sollte es offiziell wieder einen 124 Spider für Europa geben. Allerdings wurde dieses Modell in den Hallen von Pininfarina gebaut und als Spidereuropa vermarktet. Der Hubraum war zwischenzeitlich auf zwei Liter angewachsen, außerdem verpasste man dem Italiener Benzineinspritzung sowie Abgasreinigung. Mit unter 5.000 gebauten Exemplaren war der Spidereuropa schon zu Lebzeiten ein Exot und ist es heute erst recht. Angesichts von etwas mehr als 20.000 Ur-Spidern kann man kaum von einem Massenmodell sprechen. In den USA wurden dagegen fast 200.000 Stück unter das Volk gemischt. Der Alfa Spider dagegen fand viele zehntausend europäische Kunden, obwohl selbst Meister Pininfarina, aus dessen Feder auch der Alfa stammt, einst anmerkte, dass der Fiat die gelungenere Kreation sei.

Fahrzeugbeschreibung

Der von uns angebotene Spider wurde 1983, wie bis dahin fast alle Spider, in den USA ausgeliefert und bereits als Neuwagen aus den USA importiert. Hier hatte er offensichtlich das Glück als reines Sommerfahrzeug bis heute genutzt werden zu dürfen. Die vollständige Historie ist vorhanden.

Der dritte Besitzer und gleichzeitig Inhaber eines Fiat Autohaus in unserer Nähe, erwarb den Spider 1986 mit einer Laufleistung von 52000 KM in dessen Besitz er bis 2019 blieb und den Ausstellungsraum währen der Nichtbenutzung dekorierte. Im Winter wurde der Wagen nachweislich bis zur Oldtimerzulassung im Jahr 2013 immer abgemeldet. Seit 2019 hat er einen weiteren Eintrag und war auch hier nur ein paar Schönwetterkilometer im Einsatz.

Die Laufleistung kann außer, durch die Bestätigung vom Vorbesitzer durch einige Wartungs- und TÜV-Belegen nachgewiesen werden. Wobei der schöne Zustand auch nicht im Geringsten daran zweifeln lässt.

Die damalige Ein-Schicht-Lackierung war bekanntermaßen selbst bei so geringen Laufleistungen nicht über die Jahre haltbar, daher wurde auch hier einmal in Originalfarbe nachlackiert. Dieses Mal selbstverständlich mit Klarlack.

So hat der Wagen heute ehrliche 65000 Kilometer auf der Uhr. Die Farbkombination könnte schöner nicht sein und ist damals wie heute etwas Besonderes.

Der letzte Zahnriemenwechsel wurde 2010 bei KM 61345 durchgeführt. Dieser ist zwar von der Laufleistung nicht nötig zu ersetzen, doch wir würden aufgrund des alters vor Auslieferung den Zahnriemen wechseln und gleichzeitig einen Service mit frischer HU/AU durchführen lassen. Eine H-Zulassung ist wie oben beschrieben vorhanden.

Der 2-Liter Motor macht in Verbindung mit dem sehr gut funktionierendem 5-Gang Getriebe richtig Spaß, hängt sehr gut am Gas und klingt klasse. Gefühlt sind hier deutlich mehr als die angegebenen 105 PS unter Haube. Aber wie auch immer, die Leistung ist hier mehr als ausreichend, um den offenen Landstraßenspaß zu genießen. Insgesamt ist dieser Wagen so italienisch wie das Dolce Vita unter südlicher Sonne und eine echte Alternative zu Alfa Romeo und Co.

Schauen Sie sich bitte einmal auf dem Markt um und versuchen einen guten Pininfarina Spider zu finden. Das Angebot ordentlicher Fahrzeuge wird inzwischen zunehmend geringer, daher bitten wir unbedingt zu vergleichen!

Erstzulassung

EZ: 06/1983

KM Stand

KM: 65000

Technische Daten

  • Motor: 2.0 Liter Vierzylinder
  • Leistung: 105 PS
  • Länge: 4140 mm
  • Breite: 1615 mm
  • Höhe: 1250 mm
  • Leergewicht: 1065 KG
  • HU/AU: 07/2024 mit H-Zulassung

Farbe

  • Hellblaumet.
  • Kunstleder Beige

Ausstattung

  • 5-Gang Getriebe
  • Leichtmetallfelgen 15″ mit Bereifung 195/50 R15
  • Holzlenkrad
  • Holzdekor
  • Holzschaltknauf
  • Zusatzinstrumente
  • Radio CR
  • Stoffverdeck
  • etc.

| Ankauf... Ja gerne |

Barankauf von Oldtimer, Sportwagen, Cabrios,
Liebhaberfahrzeuge und Exoten aller Art.

Wenn möglich schicken Sie uns per Mail Ihr Angebot mit Ausstattung,
Zustand und Fotos von Ihrem Fahrzeug.