Logo Brooklands Automobile

Austin Healey Sprite MK IV

EUR

(MwSt. NICHT ausweisbar)

Informationen

Die hier gemachten Angaben sind unverbindliche Beschreibungen, die nach bestem Wissen und Gewissen erstellt wurden. Sie stellen keine zugesicherten Eigenschaften dar und sie entbindet den Käufer nicht vor persönlicher Inaugenscheinnahme und Prüfung.

Wir bitten vor Besichtigung um Terminvereinbarung.

Historie

Der Sprite ist ein Roadster der britischen Automobilmarke Austin-Healey. Das ursprüngliche Design, des von 1958-1971 in vier Serien gebauten Sprite, stammte von Donald Healey. Ein überaus beliebtes und erfolgreiches kleines Auto, welches weit über 100000-mal gebaut wurde.

Der damals unbeliebte Sprite Mark I wurde nur 3 Jahre gebaut und unterscheidet sich mit den auf der Motorhaube angeordneten Scheinwerfern markant von den späteren Serien. Er bekam deshalb auch den Spitznamen „Frogeye“ (Froschauge) und ist noch heute für viele Enthusiasten der Inbegriff des Austin-Healey Sprite.

Bei Austin Healey wurde der Wagen übersetzt „Kobold“ genannt das Schwestermodell aus dem gleichen Konzern war der MG Midget, auf Deutsch Zwerg, das sich optisch und technisch kaum vom Healey unterscheidet.

Nach dem MKI (Frosch) folgte 1961 die zweite Ausführung des Sprite. Bei nur wenig veränderter Mechanik hatte der Wagen eine völlig neue Karosserie bekommen. Die Scheinwerfer waren jetzt ganz normal in die Fahrzeugfront integriert.

1964 wurde der Wagen überarbeitet und hieß nun „Mark III“. Die Leistung des 1,1-Liter-Motors stieg auf 59 PS (43 kW). Anfangs behielt der Mark II den Motor mit 948 cm³, die Leistung stieg auf 46,5 PS (34 kW). 1962 erhielt er einen vergrößerten Motor mit 1098 cm³, die Leistung betrug nun 56 PS (41 kW). Als kaum verändertes Schwestermodell wurde der Sprite Mark II auch als MG Midget angeboten.

Weitere Modifikationen führten 1966 zum „Mark IV“. Der Motor wurde ein weiteres Mal vergrößert und hatte (wie im Austin 1300) einen Hubraum von 1300 cm³. Damit leistete der kleine Sportwagen je nach Markt bis zu 65 PS (48 kW).

1971 wurde der Sprite vom Markt genommen, nachdem die Zusammenarbeit mit Donald Healey beendet worden war.

Sein Schwestermodell, der MG Midget, wurde dagegen noch bis 1979 weiter produziert und erhielt, um den neuen US-Zulassungsbestimmungen zu entsprechen, ab 1974 den 1500er Motor des Triumph Spitfire sowie voluminöse Kunststoff-Stoßstangen. Diese MG Midgets werden landläufig als „Gummiboot“ bezeichnet.

Fahrzeugbeschreibung

Bildschöner, technisch wie optisch nahezu perfekter Healey Sprite MK II mit viel Fahrspaß!

Allein der Name Austin Healey versetzt uns unweigerlich in eine Zeit der Sportwagenlegenden und den dazugehörigen heldenhaften Fahrer.

Der Nachfolger des Frogeye ist baugleich mit dem MG Midget aber in einigen Details deutlich schöner gemacht. Die Technik ist identisch und daher die Ersatzteilversorgung genauso problemlos wie bei fast allen englischen Fahrzeugen der Großserie. Es gibt fast nichts, das es nicht gibt und das zu Minimalpreisen.

Der kleine Roadster wurde nach den vorliegenden Unterlagen 1991 aus den USA importiert und 1996 zugelassen. Zwischenzeitlich bekam der Wagen auf offensichtlich kerngesunder Basis vor vielen Jahren einmal eine neue Lackierung und Innenausstattung. Auch technisch scheint der Sprite nie vernachlässigt worden zu sein.

Ein Wertgutachten wurde 2022 erstellt. Hier wurde vom Sachverständigen ein Wiederbeschaffungswert von Euro 20.000, – mit Zustand 2+ und ein Marktwert von Euro 16.900, – ermittelt. Die Zustandsbeschreibung zitieren wir einfach mal aus dem Gutachten:

Wertbeinflussende Faktoren: „Die Karosserie zeigt im Aufbau einen rostfreien und sehr gut konservierten Zustand. Auch an den Bodengruppen oder Radhäusern konnte keine Korrosion festgestellt werden. Die Lackierung ist am kompletten Fahrzeug in einem top Zustand. Der Innenraum zeigte ebenfalls einen guten Zustand. Motor, Getriebe und die kompletten Achskörper sind in einem guten Zustand und weisen kaum Ölverlust auf.

Fahrzeugbeschreibung: Guter Zustand. Mängelfrei. Gebrauchsspuren konnten nur bei genauer Betrachtung aufgenommen werden. Technisch und optisch tadelloser, zeitgenössischer Zustand. Ein Fahrzeug das begeistert“

Dies sehen Sie aber bitte nicht als zugesicherte Eigenschaft von uns an. Auf Wunsch können wir Ihnen das Gutachten gerne vorab per E-Mail zukommen lassen und freuen uns anschließend auf Ihren Besuch.

Lassen Sie sich durch die Motorleistung nicht täuschen, denn der Spaßfaktor des nur ca. 715 Kg leichten Renners ist riesig, zumal der herrliche Sound eine deutliche stärkere Maschine vermuten lässt. Das Fahrverhalten ist kartähnlich direkt und lässt oftmals deutlich stärkere Fahrzeuge auf kurvigen Landstraßen in Erstaunen versetzen.

Die originalen Stoßstangen sind vorhanden.

Ein preiswerter Einstieg für einen offenen 60er Jahre Klassiker, der auf jeder Rallye oder Gleichmäßigkeitsfahrt gern gesehen ist und seien Sie versichert: In der Sympathiewertung sind sie mit dem „Kleinen“ immer ganz vorne dabei.

Erstzulassung

EZ: 07/1967

KM Stand

KM: 15900 Miles

Technische Daten

  • Motor: 1.3 Liter Vierzylinder
  • Leistung: 57 PS
  • Länge: 3490 mm
  • Breite: 1350 mm
  • Höhe: 1250 mm
  • Leergewicht: 715 Kg
  • Höchstgeschwindigkeit: 152 Km/h
  • HU/AU: 07/2025 mit H-Zulassung

Farbe

  • British Racing Green
  • Kunstleder Schwarz

Ausstattung

  • Persenning
  • Sprayhood
  • Verdeck
  • Zusatzinstrumente
  • Sicherheitsgurte
  • etc.

 

| Ankauf... Ja gerne |

Barankauf von Oldtimer, Sportwagen, Cabrios,
Liebhaberfahrzeuge und Exoten aller Art.

Wenn möglich schicken Sie uns per Mail Ihr Angebot mit Ausstattung,
Zustand und Fotos von Ihrem Fahrzeug.