Logo Brooklands Automobile

Alfa Romeo Giulia Nuova 1300

EUR

(MwSt. NICHT ausweisbar)

Informationen

Die hier gemachten Angaben sind unverbindliche Beschreibungen, die nach bestem Wissen und Gewissen erstellt wurden. Sie stellen keine zugesicherten Eigenschaften dar und sie entbindet den Käufer nicht vor persönlicher Inaugenscheinnahme und Prüfung.

Wir bitten vor Besichtigung um Terminvereinbarung.

Historie

Die im Vergleich zur Vorgängerin deutlich geräumigere Limousine, die am 27. Juni 1962 auf den Markt kam, hieß nicht mehr „Giulietta Berlina“, sondern nur „Giulia“. Ergänzt wurde der Name um weitere ausstattungsbedingte Zusätze. Die Karosserie war eine völlige Neukonstruktion und definierte den Begriff Sportlimousine ganz im Sinne des Markenimages, das Sportlichkeit und Emotion für den Alltag verspricht. Der etwas hohen und kantigen Form sah man nicht an, dass sie auch im Windkanal entwickelt wurde. Sie verfügte über einen cw-Wert von nur 0,34. Der kleine Motor (Giulia 1300) leistete bereits 78 PS und ermöglichte eine Höchstgeschwindigkeit von 160 km/h.

Die Spitzenversion (1600 ti Super) verfügte über 112 PS und fuhr max. 190 km/h. Zitat aus der Zeitschrift auto, motor und sport: „Überlegenheit, die man nur mit Maßen ausnutzen darf, wenn man nicht die übrigen Verkehrsteilnehmer ängstigen will.“ Dieses Modell wurde zwischen 1963 und ’64 in gerade einmal 501 Exemplaren produziert und ausschließlich an Privatrennfahrer abgegeben. Es ist bis heute die gesuchteste Variante, für die mittlerweile Preise in Höhe von bis zu 50.000 Euro gezahlt werden.

Für den „Otto-Normal-Alfista“ erschien 1964 die kleine Schwester Giulia 1300 mit 78 PS und einfacherer optischer Erscheinung. Um den sportlichen Ruhm der TI Super auch in der Großserie zu nutzen, lancierte Alfa Romeo 1965 das Modell „Giulia Super“ und schuf damit den Höhepunkt der Modellreihe, der die Legende der Giulia maßgeblich mit beeinflussen sollte. Mit dem aus der TI bekannten Doppelnockenwellenmotor leistete sie dank zweier Flachstromvergaser nun 98 PS, gut genug für eine Spitze von 175 km/h. Da sie darüber hinaus deutlich an Chromschmuck zugelegt hatte und einen edlen Innenraum erhalten hatte

1966 erschien in Gestalt der 1300 TI ein auf 82 PS erstarktes Einstiegsmodell, das sich bis 1972 in über 120.000 Exemplaren verkaufen ließ. 1974 wurde die Giulia durch die Giulia Super abgelöst, die aber heute weniger beliebt sind als die „Urmodelle“.

Einfacher, journalistisch und historisch sauber aufbereitet, liest sich der Bericht aus der “Motor Klassik” anlässlich des “runden” Geburtstages der Giulia. 50 Jahre ist es her…

50 Jahre Giulia

Fahrzeugbeschreibung

Wunderbare Giulia 1300 Super, die in Mailand erstausgeliefert wurde und 2019 von Turin nach Deutschland kam. Sie wurde, soweit wir erkennen, nie grundlegend restauriert, besitzt eine außergewöhnlich gute Karosserie und erhielt lediglich auf Grund von unvermeidbaren Kratzerchen vor vielen Jahren einen neuen Lack in dieser wunderbaren Originalfarbe. Hier ist wieder schön zu sehen, wie der Zustand nach 50 Jahren noch sein kann, wenn ein Auto keine salzhaltigen Straßen und trockenes Wetter genießen konnte. Dazu noch pfleglicher Umgang mit der erforderlichen Wartung und schon steht vor uns ein ansonsten ziemlich rostanfälliges Auto in sehr gutem Zustand.

Lange standen die Nuovas etwas Schatten der frühen Modell, doch die schönere Innenausstattung lassen über den Kunststoffeinsatz am Kühlergrill hinwegsehen und die Sitze mit Kopfstützen bieten doch ein gewisses Maß an mehr Sicherheit.

Technisch ist die Giulia ohne erkennbare Mängel, der Doppelnocken-Motor hängt sehr gut am Gas und macht mächtig Spaß. Das Getriebe wurde vor kurzem überholt, schaltet sauber und das Fahrwerk mit Bremsen geben ebenso keinen Grund zur Sorge. Auch sonst gibt es technisch keinerlei Auffälligkeiten. Die Innenausstattung befindet sich im gepflegten Originalzustand und passt perfekt zur Außenfarbe. Die Reifen sind neuwertig und ein Service wurde erst vor wenigen Kilometer durchgeführt.

Insgesamt eine herrliche Giulia in sehr schönem Gesamtzustand ohne große Fehler zum fairen Preis/Leistungsverhältnis. Das Sportendrohr um den bekannt heißeren Alfa Sound der vergangenen Tage zu genießen, ist selbstverständlich montiert. Die Giulia hatte laut Classic Data Bewertung bereits 2019 einen Wiederbeschaffungswert von 16.200,- Euro. Seitdem hat das Mädchen gerade mal knappe 2000 Schönwetterkilometer pro Jahr zurückgelegt. Dass die Preise für Giulias in den letzten 5 Jahren stramm angezogen haben, ist den Alfisti wohl bekannt.

Mehr Alfa braucht kein Mensch, um als charaktervoller Anachronist bewundert, aber vor allem, um sein Auto beneidet zu werden!

Vor Auslieferung bekommt der Wagen frische HU/AU und steht dann mit bereits vorhandener H-Zulassung zur Anmeldung für Sie bereit. Wenn Sie mögen, gerne auch wieder bis nach Mailand, Turin, in die Toskana oder die Emilia-Romagna. Cuore sportivo!

Verkauf erfolgt im Kundenauftrag wegen Sammlungsverkleinerung.

Erstzulassung

EZ: 06/1974

KM Stand

KM: 94800

Technische Daten

  • Motor: 1.3 Liter Vierzylinder Saugmotor mit Doppelvergaser
  • Leistung: 87 PS
  • Länge: 4160 mm
  • Breite: 1560 mm
  • Höhe: 1430 mm
  • Leergewicht: 1060 KG
  • HU/AU: Neu bei Auslieferung mit H-Zulassung

Farbe

  • Giallo Piper
  • Stoff Blau/Grau

Ausstattung

  • 5-Gang Getriebe
  • Zusatzinstrumente
  • Holzlenkrad
  • Holzarmaturen
  • etc.

 

| Ankauf... Ja gerne |

Barankauf von Oldtimer, Sportwagen, Cabrios,
Liebhaberfahrzeuge und Exoten aller Art.

Wenn möglich schicken Sie uns per Mail Ihr Angebot mit Ausstattung,
Zustand und Fotos von Ihrem Fahrzeug.